Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Sonntag, 17.10.2021
Werbung
Freitag, 13. März 2020 16:20 Uhr

Corona-Untersuchungsstelle der KV frühestens am Mittwoch in Betrieb Corona-Untersuchungsstelle der KV frühestens am Mittwoch in Betrieb

Kreis Holzminden (r). Die Untersuchungsstelle der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) für Corona, die die Hausärzte bei der Beprobung von begründeten Verdachtsfällen entlasten soll, wird frühestens am nächsten Mittwoch in Betrieb gehen. Der Landkreis hält die dafür notwendigen Räumlichkeiten mit der entsprechenden Ausrüstung bereit, allerdings braucht die KV für die personelle Besetzung noch etwas Zeit. Ziel der KV ist es, die Untersuchungsstelle am Mittwochnachmittag in Betrieb zu nehmen.

Grundsätzlich aber gilt auch für die Untersuchungsstelle, dass

1) nur wer einen Termin hat, wird dort auch getestet

2) nur wer vom Hausarzt eine Überweisung hat, bekommt auch einen Termin

3) symptomfreie Personen werden prinzipiell nicht getestet, weil keine Ergebnisse zu erwarten sind

Das Gesundheitsamt ist ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen. In den letzten Tagen hatten vermehrt vermeintlich Betroffene den Bereich aufgesucht und Untersuchungen eingefordert. Um die Arbeit des Amtes aufrechtzuerhalten bleibt das Amt für den Publikumsverkehr vorerst gesperrt.

Bei Fragen kann sich an die Hotline des Landkreises unter 0 55 31 -707 700 oder im Verdachtsfall telefonisch an den Hausarzt gewandt werden.   

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang