Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 29.11.2021
Werbung
Montag, 16. März 2020 15:58 Uhr

Flecken Delligsen ergreift weitere Maßnahmen Flecken Delligsen ergreift weitere Maßnahmen

Delligsen (red). Angesichts der sich verschärfenden Situation hat der Krisenstab des Flecken Delligsen am Montag weitere Maßnahmen auf den Weg gebracht. So sind ab sofort alle Sporthallen und Dorfgemeinschaftshäuser zur Benutzung gesperrt. Außerdem gibt es für das Rathaus eine Zutrittskontrolle: Besucher müssen sich über die Sprechstelle an der Eingangstür anmelden und werden nur einzeln oder in kleinen Gruppen eingelassen. Die Verwaltungsstelle Grünenplan bleibt bis auf Weiteres ganz geschlossen.

„Wir haben uns mit den anderen Gemeinden im Landkreis abgestimmt“, sagt Bürgermeister Stephan Willudda. Die Verwaltung arbeite zurzeit im Notbetrieb mit einem deutlich reduzierten Personalbestand.

„Einige Mitarbeiter/-innen bleiben zum Schutz zu Hause und machen Home-Office; andere werden zur Unterstützung des Krisenstabes eingesetzt“, so Willudda weiter, der auch eine komplette Schließung des Rathauses für die nächsten Tage nicht ausschließt.

Inzwischen wurde für Anfragen zum Coronavirus, soweit sie die gemeindliche Ebene betreffen, eine Hotline eingerichtet: Unter Tel. 05187/9415-55 und der Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! werden Fragen und Hinweise entgegengenommen.

Ferner hat das Hilfeportal „füreinander“ seinen Dienst aufgenommen. Unter den vorgenannten Kontaktdaten können sich Hilfesuchende und Helfer/-innen melden und werden dann vermittelt, um zum Beispiel Einkäufe zu erledigen. Der Flecken Delligsen informiert weiter laufend auf seiner Internetseite „www.delligsen.de“ und in Facebook unter „Flecken Delligsen“.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang