Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 18.10.2021
Werbung
Dienstag, 25. Mai 2021 09:33 Uhr

Inzidenz im Landkreis steigt wieder auf 44,0 Inzidenz im Landkreis steigt wieder auf 44,0

Kreis Holzminden (red). Die Inzidenz im Landkreis Holzminden wird am heutigen Dienstag anhand von Daten des Robert-Koch-Institutes mit 44,0 angegeben und damit zum ersten Mal seit gut einer Woche wieder deutlich höher. Zuletzt hatte die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Infektionen im Kreis Holzminden bei 25,5 gelegen.  In den vergangenen sieben Tagen wurden im Landkreis 31 Neuinfektionen gemeldet.

Durch die steigende Inzidenz auf einen Wert von über 35 werden die Bürger im Kreis Holzminden auch vorerst nicht von weiteren Lockerungen profitieren. Unter einer Inzidenz von 35 wären beispielsweise private Treffen von bis zu zehn Personen aus drei Haushalten möglich gewesen. Entscheidend für weitere Lockerungen ist ein stabiler Inzidenzwert von unter 35 an fünf Werktagen in Folge.

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist hingegen auf 58,4 Fälle pro 100.000 Einwohner gesunken. Bundesweit wurden 1.911 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet, wie das Robert-Koch-Institut am Dienstagmorgen, 25. Mai, unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter meldete. Innerhalb eines Tages wurden bundesweit 33 weitere Todesfälle gemeldet.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang