Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Freitag, 17.09.2021
Werbung
Freitag, 04. Juni 2021 11:15 Uhr

Der Tod von Hastenbeck und der unheimliche Mönch - Landsommerführung am 8. Juni Der Tod von Hastenbeck und der unheimliche Mönch - Landsommerführung am 8. Juni

Hastebeck/Hameln (red). Die von der Familie von Reden ausgestattete Kirche hat den siebenjährigen Krieg mit der berühmten Schlacht bei Hastenbeck überstanden. Im 19. Jahrhundert ließ die Familie ein Schloss im neogotischen Stil errichten und anschließend einen englischen Garten an legen. In der früheren Parkanlage befinden sich noch Reste einer Renaissance-Festungsanlage. 

Landsommer - Gästeführerin Doris Müller führt am Dienstag, dem 8. Juni um 18.30 Uhr die Besucher durch die Kirche, um das Schloss herum und zur Festung. Was es mit dem Tod von Hastenbeck und dem unheimlichen Mönch auf sich hat, erfahren die Teilnehmer selbstverständlich auch. 

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um vorherige Anmeldung, am liebsten per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gebeten. Mundschutz ist während der Erläuterungen zu tragen und die Abstandsregeln sind einzuhalten. Der Kostenbeitrag beträgt 6 Euro je Person und Spende für die Schlossanlage. Informationen gibt tel. unter 0172 8146730 oder unter www.gaestefuehrungen-weserbergland.de.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang