Mittwoch, 26.02.2020
Freitag, 17. Januar 2020 10:55 Uhr

Neuer Chefarzt für die Onkologie: Dr. Jörg Schmitz hat zum 1. Januar die Leitung der Medizinischen Klinik III am St. Ansgar Krankenhaus übernommen Neuer Chefarzt für die Onkologie: Dr. Jörg Schmitz hat zum 1. Januar die Leitung der Medizinischen Klinik II

Höxter (red). Rund eine halbe Millionen Menschen in Deutschland erkranken jährlich neu an Krebs. Im Verbund Klinikum Weser-Egge ist die Medizinische Klinik III am St. Ansgar Krankenhaus Höxter seit 2012 auf die Behandlung bösartiger Tumore spezialisiert. Dort hat Dr. Jörg Schmitz zum neuen Jahr die Nachfolge von Chefarzt Friedrich Burghardt angetreten, der die Klinik auf eigenen Wunsch verlassen hat.

Schmitz ist Facharzt für Innere Medizin mit den Schwerpunkten Hämatologie und internistische Onkologie sowie Palliativmedizin. Er absolvierte seine Aus- und Weiterbildungen im Kreiskrankenhaus Lüdenscheid sowie an den Universitätskliniken Aachen und Krankenanstalten Augusta Bochum. Über zehn Jahre arbeitete er in Arnsberg im Hochsauerlandkreis, danach mehrere Jahre als Chefarzt in Krankenhäusern in Süddeutschland.

"Ich habe in Höxter ein äußerst sympathisches und motiviertes Team vorgefunden. Mit den Kollegen will ich die gute Arbeit fortsetzen und die Klinik weiterentwickeln," erklärt Dr. Jörg Schmitz, der ein Team mit vier Fachärzten leitet. "Insgesamt sehe ich am St. Ansgar Krankenhaus eine sehr gute interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Internisten, Chirurgen, Radiologen und Strahlentherapeuten. Diese gemeinsame Erfahrung will ich nutzen, um Tumorzentren etablieren, die auf bestimmte Krebserkrankungen wie etwa Darmkrebs spezialisiert sind."

Fachübergreifend finden bereits jetzt wöchentlich Tumorkonferenzen statt, um Patientenfälle zu besprechen und eine bestmögliche, individuelle Therapie in die Wege zu leiten. Es besteht zudem eine enge Kooperation mit dem Universitätsklinikum Göttingen, zu dessen Lehrkrankenhäusern das Klinikum Weser-Egge gehört.

Neben operativer Tumorentfernung sind Chemotherapie und Strahlentherapie wichtige Bausteine in der Behandlung. Beide Verfahren werden auch ambulant im benachbarten Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) angeboten. Mit dem ambulanten Behandlungskonzept können viele Patienten weiter in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung leben.

"Es ist etwas Besonderes, dass hier ambulante und stationäre Versorgung aus einer Hand angeboten werden. Wir ermöglichen den Patienten eine heimatnahe und langfristige Betreuung, von der Diagnose über die Akut- bis hin zur Langzeitversorgung", sagt Dr. Jörg Schmitz, der die Patienten im MVZ zusammen mit Oberarzt Dr. Peer Scharnberg versorgt.

Dem onkologischen Team am St. Ansgar Krankenhaus ist ein ganzheitlicher Ansatz wichtig, der auch eine intensive psychologische Betreuung umfasst. Für unheilbar Kranke sind Ärzte und Pfleger auch auf eine palliativmedizinische Versorgung spezialisiert. Seit 2015 stehen insgesamt fünf Palliativbetten zur Verfügung, die von Oberärztin Dr. Liane Sickmann betreut werden. "Wir streben einen weiteren Ausbau hin zu einer eigenen Palliativstation an", so Dr. Jörg Schmitz.

Foto: KHWE

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite