Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 29.09.2022
Werbung
Donnerstag, 20. Juli 2017 09:32 Uhr

Feuerwehren in der Gemeinde Delligsen müssen zwei Mal ausrücken Feuerwehren in der Gemeinde Delligsen müssen zwei Mal ausrücken

Delligsen/Ammensen (red). Am Mittwoch, gegen 17:15 Uhr, wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Ammensen und Varrigsen zu einer Ölspur nach Ammensen in die Hauptstraße alarmiert. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte eine circa 500 Meter lange Ölspur fest. Es kam zuvor bereits auf Grund dieser Ölspur zu einem Verkehrsunfall mit einem Krad. Der Kradfahrer rutschte auf der Ölspur aus und ging zu Boden. Am Krad entstand ein Sachschaden. Der Fahrer wurde dabei nicht verletzt. Die Einsatzkräfte aus Ammensen und Varrigsen beseitigten die Gefahrenstelle mittels Bindemittel.

Rund 45 Minuten später wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Delligsen in die Dr. Jasper-Straße zu einem brennenden Pkw alarmiert. Auf dem Parkplatz der naheliegenden Supermärkte kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Pkw-Brand. Bei voller Fahrt hatte sich im Motorraum ein Feuer entzündet. Die Fahrerin konnte den Pkw schnell zum Stehen bringen und das Fahrzeug unverletzt verlassen.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde eine Rauchentwicklung und eine offene Feuerstelle im vorderen Bereich des Fahrzeugs festgestellt. Der Angriffstrupp des Tanklöschfahrzeugs rüstete sich mit schwerem Atemschutz aus und nahm ein Mittelschaumrohr zur Brandbekämpfung. Gleichzeitig wurde das gesamte Fahrzeug mittels Wärmebildkamera auf weitere Glutnester kontrolliert. Kurz darauf war das Feuer unter Kontrolle.

Abschließend wurde das Fahrzeug erneut mit der Wärmebildkamera auf weitere heiße Stellen abgesucht. Es konnten keine hohen Temperaturen festgestellt werden. Der Einsatz der 35 Einsatzkräfte war nach rund 30 Minuten beendet. Die Einsatzkräfte aus Ammensen und Varrigsen konnten ihren Einsatz nach rund zwei Stunden beenden.

Fotos: Hendrik Meier (Kreisfeuerwehr Holzminden), Dirk Nienstedt (Feuerwehr Ammensen)

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang