Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 27.09.2022
Werbung
Donnerstag, 17. August 2017 08:49 Uhr

Autofahrer stirbt in ausgebranntem Fahrzeugwrack Autofahrer stirbt in ausgebranntem Fahrzeugwrack

Hehlen (red). Heute Morgen, kurz nach 5 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 83 zwischen Hehlen und Grohnde ein tödlicher Verkehrsunfall (wir berichteten). Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der Dacia Logan die Bundesstraße 83 von Bodenwerder in Richtung Hameln. In der Platanenallee, kurz vor Grohnde, kam der Wagen aus unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen einen Straßenbaum. Der Dacia wurde anschließend nach links über die Fahrbahn geschleudert, wo dieser gegen eine Steinmauer stieß.

Noch bevor Ersthelfer das Unfallfahrzeug erreichen und möglichen Insassen helfen konnten, ging der Wagen schlagartig in Flammen auf. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten eine bislang nicht identifizierte Person im Fahrzeug auffinden. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod dieser Person feststellen. Eine Absuche am Unfallort und im Fahrzeug ergab keine Hinweise auf weitere Insassen im beteiligten Fahrzeug. Während der Unfallaufnahme sowie Leichen- und Fahrzeugbergung musste die Bundesstraße 83 voll gesperrt bleiben. Der Verkehr wird derzeit örtlich abgeleitet.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang