Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 01.10.2022
Werbung
Freitag, 22. September 2017 09:35 Uhr

Drogenplantage in Bosseborn - Sechs Personen gehen in Haft Drogenplantage in Bosseborn - Sechs Personen gehen in Haft

Höxter (red). In dieser Woche stand das sogenannten „Horrorhaus“ in Bosseborn erneut im Fokus. Wie bereits berichtet, nahm die Polizei in Bosseborn am Mittwoch zwölf Personen im Zusammenhang mit dem Auffinden einer Drogenplantage fest. Sechs Personen konnte bereits am Donnerstag einem Richter am Amtsgericht Höxter vorgeführt werden.

Der Richter erließ gegen die sechs Bandenmitglieder im Alter von 25 bis 50 Jahre auf Antrag der Paderborner Staatsanwaltschaft Haftbefehl. Bei den weiteren Personen, die vorläufig festgenommen wurden, handelt es sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft und der Polizei Bielefeld um eigens für die Plantagenernte angeworbene Personen aus den Niederlanden, Polen und der Ukraine.

Die Personen durften nach ihren Vernehmungen das Präsidium am Donnerstag verlassen. Die Polizei hat die Spurensuche in dem beschlagnahmten Haus am Donnerstagnachmittag beendet. Kriminalbeamte sammelten die sichergestellten Pflanzen im Polizeipräsidium und ernteten die Blüten für eine Wertermittlung.

Foto: Polizei Bielefeld

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang