Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 01.10.2022
Werbung
Samstag, 21. Oktober 2017 07:45 Uhr

Schwerlastkontrolle der Polizei: Zum Teil wurden gravierende Mängel festgestellt Schwerlastkontrolle der Polizei: Zum Teil wurden gravierende Mängel festgestellt

Eschershausen (red). Am Freitag führte die Polizei Holzminden im Rahmen der diesjährigen Verkehrssicherheitswoche gemeinsam mit speziell geschulten Beamten der Polizei Hameln und der Polizei Göttingen Kontrollen des Schwerlastverkehrs durch. Diese fanden im Bereich Eschershausen statt, da sich in diesem Bereich die durch den Schwerlastverkehr stark in Anspruch genommenen Bundesstraßen 240 und 64 treffen. Bei zum Teil widrigen Witterungsverhältnissen wurden durch die eingesetzten Beamten zahlreiche Fahrzeuge einer Kontrolle unterzogen. Im Fokus standen dabei neben der Einhaltung der Sozialvorschriften auch die Ladungssicherung, sowie der technische Zustand der betroffenen Fahrzeuge.

Einmal mehr wurden dabei zum Teil gravierende Mängel festgestellt und dementsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeigen bzw. Strafanzeigen gefertigt. So war bei einem Fahrzeugführer nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für das geführte Kraftfahrzeug vorhanden. Dieser wird sich nun in einem Strafverfahren persönlich verantworten müssen. In einem weiteren Fall wurde es sogar erforderlich, einem polnischen Fahrzeugführer die Weiterfahrt zu untersagen, da sein Kleinlastwagen nicht den erforderlichen Sicherheitsbestimmungen genügte.

Das Ergebnis der durchgeführten Kontrollen zeigt einmal mehr, dass auch insbesondere die Kontrollen des Schwerlastverkehrs zur Erhöhung der Verkehrssicherheit erforderlich sind. So können im Falle eines Verkehrsunfalls gerade die Ladungssicherung und der technische Zustand der Fahrzeuge entscheidend für einen glimpflichen Ausgang sein.

Foto: Polizei

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang