Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 01.10.2022
Werbung
Sonntag, 05. November 2017 11:24 Uhr

Tierrettung über Hubrettungsfahrzeug - Katze von Spitzdach gerettet Tierrettung über Hubrettungsfahrzeug - Katze von Spitzdach gerettet

Stadtoldendorf (red). Haustiere sind meist süß, niedlich und locken den Besitzern immer wieder ein strahlendes Lächeln ins Gesicht. Wenn sie dann aber ihre eigenen Wege gehen, führt dies meist zu Sorgenfalten oder aber auch zur Alarmierung der Feuerwehr. So auch am Samstagabend in Stadtoldendorf. Die Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf wurde durch die Kooperative Rettungsleitstelle zu einer Tierrettung alarmiert, um eine Katze von einem Spitzdach zu retten. Die Besitzerin hatte mehrfach und stundenlang versucht ihre Katze "Miez-Miez" wieder ins Haus zu bekommen. Ohne Erfolg und in Folge mit einem rettenden Anruf bei der Feuerwehr. Vor Ort wurde die Teleskopgelenkmastbühne auf dem Hof in Stellung gebracht und ein Feuerwehrkamerad versuchte dann die Katze auf dem Spitzdach anzulocken und damit aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Mit ein wenig Zureden und Ruhe an der Einsatzstelle, gelang es ihm die Katze zu fassen und sicher an die Besitzerin am Boden zu übergeben. Wohlbehalten konnte "Miez-Miez" den Abend im Wohnhaus verbringen. Die Feuerwehr konnte nach gut einer Stunde wieder einrücken.

Fotos: Hartmann, Schwannecke

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang