Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 01.12.2022
Werbung
Samstag, 18. November 2017 17:55 Uhr

Nächtlicher Blitzeinbruch in Tankstelle Nächtlicher Blitzeinbruch in Tankstelle

Aerzen (r). In der vergangenen Nacht, also von Freitag auf Samstag, verübten unbekannte Täter an der HEM-Tankstelle in Aerzen einen Blitzeinbruch.

Nach bisheriger Auswertung der vorgefundenen Spuren muss davon ausgegangen werden, dass die Täter kurz nach 02.00 Uhr in der Nacht mit einem bislang unbekannten Fahrzeug auf das Tankstellengelände am Reherweg (ehemalige Bundesstraße 1) fuhren. Mit Hilfe des Fahrzeuges wurde die Eingangstür eingedrückt und zerstört.

Durch die gewaltsam geöffnete Tür sind die Unbekannten in den Verkaufsraum bzw. angrenzenden Lagerraum gelangt, aus dem größere Mengen an Tabakwaren entwendet wurden.

Die Täter müssen schnell vorgegangen sein. Die Polizei, die aufgrund einer Alarmauslösung über Dritte informiert wurde, war schnell vor Ort. Trotzdem gelang den Einbrechern mit dem benutzten Fahrzeug unbekannter Art die Flucht. Eine Fluchtrichtung ist nicht bekannt. Die anschließende Fahndung, an der sich auch Streifenwagen aus dem angrenzenden Landkreis Lippe beteiligten, verlief erfolglos.

Noch in der Nacht sicherte die Tatortgruppe der Polizei Hameln vorhandene Spuren.

Der Gesamtschaden wird auf mindestens 20.000 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Blitzeinbruchs. Wer hat in der Nacht oder am Tage zuvor verdächtige Personen oder Fahrzeuge bzw. auffällige Aktivitäten (z.B. Kennzeichenwechsel an einem Fahrzeug) beobachtet. Die Täter könnten das benutzte Fahrzeug, das eventuell markante Beschädigungen aufweisen dürfte, weiter benutzen oder irgendwo abgestellt und zurückgelassen haben.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Pyrmont (Tel. 05281/94060) oder die Polizei Hameln (Tel. 05151/933-222) entgegen.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang