Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Freitag, 03.02.2023
Werbung
Dienstag, 06. Februar 2018 07:50 Uhr

Feuer beschädigt Wohnhaus stark und geht von alleine aus Feuer beschädigt Wohnhaus stark und geht von alleine aus

Foto: FFW Eschershausen

Eschershausen (red). Am Montagmorgen wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen zusammen mit der Feuerwehr aus Holzen zu einem Wohnungsbrand in die Mühlenstraße nach Scharfoldendorf alarmiert. Hier hatte der Eigentümer zusammen mit seinem Sohn beim Öffnen der Wohnung einen bereits erlöschten Brand entdeckt. Beide erlitten leichte Rauchvergiftungen und wurden dem Rettungsdienst übergeben. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle ab, kontrollierten unter Atemschutz das komplette Gebäude mit der Wärmebildkamera und führten Lüftungsmaßnahmen mittels Hochleistungslüfter durch.

Der Brand hatte alle Etagen des leerstehenden Gebäudes schwer beschädigt. Die Mühlenstraße wurde für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt. Die Brandursache wird derzeit durch die Polizei ermittelt.

Foto: FFW Eschershausen

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang