Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 27.09.2022
Werbung
Donnerstag, 04. Februar 2021 14:53 Uhr

39-Jähriger verschwunden: großangelegte Personensuche im Bereich Marienmünster 39-Jähriger verschwunden: großangelegte Personensuche im Bereich Marienmünster

Marienmünster-Löwendorf (red). Polizei, Hilfskräfte und Dorfbewohner suchen aktuell den 39-jährigen Ulrich Rode aus Marienmünster-Löwendorf, der seit Mittwochmorgen vermisst wird. Im Einsatz sind Suchmannschaften mit Spürhunden, die Polizei, Feuerwehrleute, ein Hubschrauber und seit Donnerstag auch eine zweite Hundestaffel aus Iserlohn. Auch viele Dorfbewohner*innen sind auf den Beinen in der Ortschaft und in den Wäldern und Feldern, um den Gesuchten, der „einfach so ohne Grund verschwunden sei“, zu finden. Die Polizei bittet um Hinweise, wer den Gesuchten gesehen haben könnte. Die Familie beschreibt den Vermissten wie folgt: 1,85 groß, 95 Kilogramm. Gekleidet sei Ulrich Rode zuletzt in schwarz gewesen mit einer Latzhose, einer Jacke sowie einer Wollmütze. Laut den Angehörigen könnte es sich dabei um die Marke Engelbert Strauss handeln. Ulrich Rode habe keinen Zugriff auf ein Fahrzeug und müsse dementsprechend zu Fuß unterwegs sein. Zuletzt sei er am Mittwoch in Löwendorf gegen elf Uhr morgens noch gesehen worden. Auch eine Überwachungskamera habe ihn noch im Bild festgehalten. In den sozialen Netzwerken werden die Bilder von Ulrich Rode gerade überall geteilt - alle wollen dabei helfen, Ulrich Rode gesund wieder zu sehen. Unter der Telefonnummer 05271/9620 bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Foto: Privat

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang