Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 18.05.2024
Werbung
Freitag, 07. Mai 2021 08:44 Uhr

Bilanz der landesweiten Verkehrssicherheitsaktion "sicher.mobil.leben" für die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Bilanz der landesweiten Verkehrssicherheitsaktion "sicher.mobil.leben" für die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmo

Landkreis Holzminden (red). Am Mittwoch fand die landesweite Verkehrssicherheitsaktion "sicher.mobil.leben" innerhalb der Polizeidirektion Göttingen statt. Auch im Bereich der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden wurden Kontrollen unter dem Motto "Radfahrende im Blick" durchgeführt.

Trotz des durchwachsenen Wetters waren zahlreiche Radfahrer unterwegs. Bei den mehr als 200 Kontrollierten, wurde unter anderem die Fahrtauglichkeit überprüft. Erfreulich - niemand stand an diesem Tag (erkennbar) unter dem Einfluss berauschender Mittel. Ebenfalls erfreulich - nur zwei Radfahrende waren durch ein Handy, oder durch Kopfhörer abgelenkt. Darüber hinaus wurde der technische Zustand der Zweiräder überprüft. Im Ergebnis wies jedes siebte Rad einen Mangel auf. Mit einer Plakataktion beteiligte sich auch die Verkehrswacht Stadt Hameln e. V. präventiv an der Kontrolle. Entlang des Weserradweges und viel befahrener Fahrradwege wurden vorab Plakate mit Slogans wie "Ich trag Helm" oder "FahrRad... aber sicher!" montiert, wodurch Fahrradfahrer auf das Helm-Tragen aufmerksam gemacht werden sollten.

Zudem stellte die Verkehrswacht Stadt Hameln e.V. Reflektoren und Helmüberzieher zur besseren Sichtbarkeit zur Verfügung, was an die kontrollierten Personen ausgehändigt wurde. Über Social Media wurde die Verkehrssicherheitsaktion ebenfalls begleitet. Unter den Hashtags #sichermobilleben und #sicherfuerdich wurden während des gesamten Kontrolltages Beiträge unter dem Slogan "Hut ab - Helm auf" veröffentlicht. Am Ende des Tages vermerkten die eingesetzten Beamten, dass drei Viertel der kontrollierten Personen einen Helm trugen. Aber nicht nur Radfahrende standen im Fokus der Kontrollen, sondern auch Fehlverhalten im Straßenverkehr zum Nachteil von Zweiradfahren. Die Beamten ahndeten 15 solcher - durch Kraftfahrzeugführer begangene - Verstöße. Die Aktion wurde von den kontrollierten Personen durchweg positiv angenommen.

Foto: red

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang