Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Sonntag, 24.10.2021
Werbung
Samstag, 05. Juni 2021 09:55 Uhr

Fahrzeug kippt nach Kollision auf Seite: Fahrerin musste befreit werden Fahrzeug kippt nach Kollision auf Seite: Fahrerin musste befreit werden

Bad Münder (r). Am gestrigen Nachmittag kam es in der Osterstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine verletzte Autofahrerin aus ihrem Auto befreit werden musste. Die 72-jährige Fahrerin eines Nissan Juke aus Hameln befuhr gegen 14:15 Uhr die Osterstraße (30 km/h-Zone) in Richtung Lange Straße. Ca. 70 Meter vor der "Lange Straße" prallte der Nissan mit der rechten Fahrzeugecke gegen die linke Fahrzeugecke eines geparkten Mini Cooper. Durch den Anstoß wurde der Nissan ausgehebelt und kippte auf die Fahrerseite.

Die leicht verletzte Nissan-Fahrerin konnte sich nicht selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde von Ersthelfern und ersten Einsatzkräften über die Hecköffnung gerettet. Der Rettungsdienst kümmerte sich anschließend um die 72-Jährige, die aber nicht mit ins Krankenhaus transportiert werden musste. Die Feuerwehr Bad Münder, die mit dem Einsatzstickwort "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" alarmiert wurde, leistete vor Ort technische Unterstützung. Der Nissan war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf mindestens 10.000 Euro beziffert. Durch Zeugenaussagen und erste Spurenauswertung konnte ausgeschlossen werden, dass überhöhte Geschwindigkeit ursächlich für den Anstoß war.

Foto: Polizei

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang