Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 29.10.2020
Werbung
Samstag, 29. August 2020 09:47 Uhr

Digitalisierung im Weserbergland wird verankert: Weichenstellung für die touristische Zukunft im Weserbergland gesetzt Digitalisierung im Weserbergland wird verankert: Weichenstellung für die touristische Zukunft im Weserberglan

Weserbergland (red). Die Digitalisierung schreitet voran und gerade im Tourismus nehmen die digitalen Anwendungen immer mehr zu. Neben Webseiten und Apps spielt das Angebot an hochwertigen strukturierten Daten eine immer wichtigere Rolle. Datenbanken und Ausspielungsmöglichkeiten auf verschiedenen Kanälen sind die Stichworte, die in diesem Zusammenhang immer wieder fallen. Gerade für die Angebote im Tourismus ein entscheidender Faktor für die Vermarktung, der auch im Weserbergland zum Tragen kommt und jetzt mit einer gemeinsamen Sitzung des Marketing-Ausschusses und mit den Touristikern aus den Zentren und Orten vertieft wurde.

Getroffen wurde sich am Mittwoch im Martin-Schmidt-Konzertsaal in Bad Münder, und das große Thema lautete „Digitalisierung im Weserbergland“. Zu Gast waren neben Constantin Foltin und Lea Wilken von der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH, die die niedersächsische Datenbank - den sogenannten Niedersachsen Hub - vorgestellt haben, auch Dirk Weidemann von der Outdooractive GmbH, der noch einmal die Strukturen und Möglichkeiten der Einbindung der Zentren und Orte in die Weserbergland-Datenbank vorstellte und wie die weitere Umsetzung geplant ist. Ziel soll sein, die standardisierten Daten auf den verschiedenen Kanälen wie zum Beispiel auf der Webseite, in der eigenen App, bei der Plattform Outdooractive oder auch über Schnittstellen im Niedersachsen Hub auszuspielen. Es wurde noch einmal betont, dass die nächsten Schritte nur gemeinsame erfolgen können, um für die Zukunft gerüstet zu sein, alle erforderlichen digitalen Kanäle zu bedienen und die Marke Weserbergland zu stärken. 

Im Rahmen der Sitzung des Marketing-Ausschusses wurde aus den eigenen Reihen auch eine neue Vorsitzende gewählt. Marlies Bahrenberg, Regionalmanagerin und Geschäftsführerin des Regionsvereins Pro Leinebergland, wird den Vorsitz übernehmen. Seit März 2016 leitet sie das Regionalbüro des Vereins im Leinebergland mit den zusammengeschlossenen Kommunen Alfeld, Elze, Delligsen, Freden, Lamspringe, Sibbesse und der Samtgemeinde Leinebergland und möchte sich als Zentrum des Weserberglandes nun intensiv in die Verbandsarbeit einbringen. „Ich freue mich auf diese neue Aufgabe als Vorsitzende des Marketing-Ausschusses und möchte die Region maßgeblich mit den weiteren Mitgliedern und der Geschäftsstelle weiterentwickeln“ erklärte Marlies Bahrenberg nach der Wahl.

Foto: Weserbergland Tourismus e. V.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang