Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 29.09.2022
Werbung
Dienstag, 17. Oktober 2017 16:47 Uhr

Zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße am ersten Tag der Verkehrssicherheitswoche der Polizei Holzminden Zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße am ersten Tag der Verkehrssicherheitswoche der Polizei Holzminden

Landkreis Holzminden (red). Der erste Tag (Montag) der diesjährigen Holzmindener Verkehrssicherheitstage stand ganz unter dem Motto der Überwachung der nicht angepassten bzw. überhöhten Geschwindigkeit, als eine der Hauptunfallursachen im Landkreis Holzminden. Beamte des Polizeikommissariats Holzminden, der Polizeistationen Bodenwerder und Stadtoldendorf stellten bei Kontrollen im Bereich der Unfallhäufungsstellen zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße fest, wobei vorrangig darauf geachtet wurde, diese Verkehrsteilnehmer auch an Ort und Stelle anzuhalten.

Bereits nach wenigen Stunden wurden fast 60, zum Teil gravierende Verkehrsverstöße, registriert. Die höchste am gestrigen Tage festgestellte Geschwindigkeit lag dabei bei vorwerfbaren 133 km/h in einer 70 km/h-Zone. Hier ist bereits eine Toleranz von 5 km/h abgezogen. Der 53-jährige Motorradfahrer muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 440 Euro plus Verwaltungsgebühren, einem Fahrverbot von zwei Monaten sowie zwei Punkten in Flensburg rechnen. Außer dem Motorradfahrer müssen drei weitere PKW-Fahrer mit Fahrverboten rechnen.

Im Rahmen der Kontrollen wurde darüber hinaus gestern in den frühen Morgenstunden in Holzminden ein 18-jähriger Kleinkraftrad-Fahrer angehalten, der unter Alkoholeinfluss stand. Die festgestellte Atemalkoholkonzentration betrug 1,56 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Ebenso erging es einem 20-jährigen Mann als er in der Nacht zu heute in Allersheim kontrolliert wurde. Bei seiner Kontrolle stellen die Beamten Anzeichen auf den Konsum von Betäubungsmitteln fest, woraufhin auch bei ihm eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt wurde. Sein Fahrzeugschlüssel wurde eingehalten. Da bei der weiteren Durchsuchung des Fahrzeug weitere Drogen gefunden wurden, wurde gegen ihn ebenfalls eine Anzeige nach dem BTM-Gesetz gefertigt.

Foto: Symbolfoto

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang