Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 18.10.2021
Werbung
Donnerstag, 03. Juni 2021 16:09 Uhr

Flecken Ottenstein erhält 327.432 Euro für Dorfentwicklungsmaßnahmen Flecken Ottenstein erhält 327.432 Euro für Dorfentwicklungsmaßnahmen

Flecken Ottenstein (red). In einer digitalen Veranstaltung hat die Landesbeauftragte Dinah Stollwerk-Bauer dem Flecken Ottenstein insgesamt 327.432 Euro für drei Dorfentwicklungsmaßnahmen überreicht. 

Hierzu erklärt der Landtagsabgeordnete Uwe Schünemann: Ich gratuliere der Bürgermeisterin Diana Lönnecker und Gemeindedirektor Manfred Weiner zu der erneuten Förderung. Keine Gemeinde in Niedersachsen hat in den letzten Jahrzehnten eine so konsequente Dorferneuerung betrieben. Insgesamt wurden 62 Projekte umgesetzt. Deshalb ist es unter erschwerten Rahmenbedingungen gelungen, die Infrastruktur zu erhalten und sogar auszubauen. Damit übernimmt Ottenstein die Ankerfunktion für die zwölf Bergdörfer der Ottensteiner Hochebene. 

Herausragend ist das Projekt Seniorenquartier. Ziel ist es, den Einheimischen auch im Alter die optimale Betreuung in ihrem Ort zu garantieren. Die Tagespflege ist bereits in Betrieb. Der Multifunktionshaus wird im Sommer eröffnet. Das altersgerechte Wohnen wird zurzeit umgesetzt. Mit 132.000 Euro wird das Projekt zusätzlich gefördert. Insbesondere sollen damit die Außenanlagen neugestaltet werden. 

Der Mut der Verantwortlichen vor Ort ist beeindruckend. Ihnen ist es gelungen die Bevölkerung immer wieder zu motivieren, mit ihnen gemeinsam großartige Projekte anzugehen. Es entsteht ein Leuchtturm für generationengerechte Infrastruktur im ländlichen Raum. 

Die Straßenbaumaßnahmen „Untere breite Straße“ in Ottenstein werden mit 49.250 Euro und die Schneidertrift-Straße in Lichtenhagen mit 146.182 Euro gefördert. Damit übernimmt das Land über 50 Prozent der Gesamtkosten. Das Dorfbild wird dadurch weiter verbessert. Mit überzeugenden Konzepten werden die verschiedenen Nutzungen verbunden. Solche Straßenbauprojekte lösen oftmals private Investitionen aus. Für die Bevölkerung in Lichtenhagen geht ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung. Die zentrale Dorfstraße ist mittlerweile marode und wird durch ein Pflaster erneuert, wobei die Hochbordsteine entfallen und entlang der Straße ein offener Graben entstehen soll.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang